Sprachbildung (Informationen des Niedersächsischen Kultusministeriums)

Das Kultusministerium sieht die Sprachbildung als Durchschnittsaufgabe für alle Fächer und alle Schulformen, die durchgängig von Kindertageseinrichtungen bis zur Berufsausbildung durch die Zusammenarbeit der einzelnen Institutionen gestaltet werden soll. Dabei werden die Lernenden auf ihrem Weg zur Fachsprache individuell und interessengeleitet begleitet. Sprache ist dabei sowohl Lerngegenstand, als auch Lernmedium. Zwei- und Mehrsprachigkeit wird dabei als Ressource angesehen, an angeknüpft werden kann.
Die Niedersächsische Landesschulbehörde stellt einige Formblätter, Materialien und Handreichungen rund um die Sprachförderung zur Verfügung.

Das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) bietet in seinem Portal Interkulturelle Bildung und Sprachbildung (ibus) alle relevanten Informationen zu diesem Bereich an. Von rechtlichen Vorgaben über Materialien bis zur Beratung und Qualifizierung, finden sich hier vielfältige Digital- und Printmedien sowie Verweise auf weitere Portale und Materialsammlungen. Fachkräfte aus sämtlichen Bereichen werden hier fündig und können sich über aktuelle Konzepte und Ansätze informieren. Zusätzlich stehen auch Hinweise zu Online-Kursen zum Selbstlernen sowie Sprachlern-Apps zur Verfügung.

Das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) liefert zum Schwerpunktthema Sprachbildung vielfältige Informationen, nicht nur für Kindergärten und Kindertagesstätten.

Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen stellt auf ihren Seiten Links und Materialhinweise zur Sprach- und Leseförderung von Kindern mit Migrationshintergrund zur Verfügung.

Weitere Informationen und Materialien

wunderwelten.net

Im wunderwelten.net finden sich sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige DaZ-Materialien.

Bayrisches Staatsinstitut

Das bayrische Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung in München bietet vielfältige Informationen im Bereich der Sprachförderung

Sprachfördernde Unterrichtsgestaltung

Informationen zu Grundlagen, Methoden, Alphabetisierung, sprachsensibler Unterricht etc.

ZUM Wilkommen

Ein offenes Portal für den Deutschunterricht mit DaF und DaZ. Materialien, Tipps, Handreichungen, Wergzeuge, Hilfestelltungen etc.

Mercator Institut

Mercator Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache: Methodenpool für sprachsensiblen Fachunterricht

Schlaumäuse

Das Internetportal Schlaumäuse stellt Schulen und Kindergärten eine kostenlose Lernsoftware zur Verfügung, mit dieser können sich fünf- bis siebenjährige Kinder selbstständig in der Welt der Sprache bewegen und dadurch ihre Sprachkompetenz steigern.

Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung stellt eine Reihe von FÖRMIG-Schulungen und Materialien zur Verfügung, die hilfreiche Tipps im Unterrichtsalltag geben. Zudem findet sich dort auch Wissenswertes über die Konzeption der durchgängigen Sprachbildung und den Transfer in die Schulen.

Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik

Die Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V. (dgs) gibt eine Broschüre zur Sprachförderung in der Schule heraus. Dort werden hilfreiche Tipps für die Gestaltung des Unterrichtsalltags gegeben. Zudem findet sich dort auch Wissenswertes über Sprach- und Sprechstörungen, Sprach- und Schriftspracherwerb sowie weiter gehende Links, Kontakt- und Anlaufstellen.

Sprachbildungszentrum

Die Niedersächsischen Sprachbildungszentren unterstützen Schulen bei der Erstellung und Umsetzung des schulinternen Sprachförderkonzepts, bei der Einrichtung von professionellen Lerngemeinschaften und vielem mehr.

Das Sprachbildungszentrum in Delmenhorst bietet ein Unterstützungssystem für Schulen aller Schulformen in der Stadt Delmenhorst sowie den Landkreisen Vechta, Cloppenburg und Oldenburg.
Aufgabenfelder sind:

  • Beratung und Begleitung der Schulen bei der Umsetzung von Sprachfördermaßnahmen für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund,
  • Beratung der Schulen zur Umsetzung durchgängiger Sprachbildung im Fachunterricht,
  • Aufbau von Netzwerken im Sinne durchgängiger Sprachbildung,
  • Unterstützung, Methoden- und Materialangebote für die Sprachfördermaßnahmen vor der Einschulung.

Kontakt:

Sprachbildungszentrum Delmenhorst
Birkenweg 5, 26122 Oldenburg
Koordinatorin: Ingrid Deserno-Grüttemeier (in Vertretung)

Beratungsanfrage

Themenbereiche: Schulinterne Sprachförderkonzepte, Sprachfördermaßnahmen DaZ, Unterrichtsmaterialien DaZ, Sprachbildender Fachunterricht, Integrative Sprachförderung, Rechtliche Grundlagen etc.